Wie funktioniert eine Servicerufnummer?

0800-, 0900- und 032-Nummern sind virtuelle Telefonnummern. Das heißt, dass diese Telefonnummern keine Zielrufnummern sind, sondern der Anrufer zu einer bestehenden lokalen Telefonnummer weitergeleitet wird. In der Praxis bedeutet das: Der Anrufer wählt die Servicerufnummer und Call Factory verbindet ihn mit Ihrer Rufnummer. Das geht so unglaublich schnell, dass der Anrufer davon nichts mitbekommt. Eine Servicerufnummer ist also eigentlich ein höherwertiger *21-Anrufweiterleitungsdienst. 

Wenn Sie eine Servicerufnummer nutzen möchten, brauchen Sie keine neuen Telefonanschlüsse. Sie nehmen die eingehenden Anrufe auf einer Telefonnummer Ihrer Wahl entgegen. Das kann eine Festnetz- oder eine Mobilnummer sein. Sie können diese sogenannte Zielrufnummer jederzeit ändern. Und sie können sogar mehrere Zielrufnummern einrichten, beispielsweise für ein Auswahlmenü mit Weiterleitung zu unterschiedlichen Abteilungen. 

Der Sprachcomputer macht es möglich

Wenn ein Anrufer Ihre Servicerufnummer wählt, landet er zunächst auf der Sprachcomputer-Plattform (IVR) von Call Factory. IVR ist die Abkürzung für Interactive Voice Response. Das ist ein Computersystem, das Klingeltöne und in bestimmten Fällen sogar menschliche Sprache erkennt. Und weil ein IVR-System auch Audio-Dateien abspielen und Anrufer verbinden kann, ermöglicht es eine intelligente Anrufweiterleitung. Das Ergebnis? Der Anrufer erreicht den passenden Mitarbeiter so schnell wie möglich. 

Wie ein solches IVR-System die eingehenden Gespräche verarbeitet, ist von verschiedenen Faktoren abhängig: von Wochentag, Zeitpunkt, Ort (von dem aus der Anrufer Kontakt aufnimmt) etc. Und da Sie das IVR-System von Call Factory nach Belieben konfigurieren können, haben Sie Ihre Servicerufnummer vollständig unter Kontrolle.

Was das für Rufnummerninhaber bedeutet

Weil wir die Vielseitigkeit unseres IVR-Systems clever nutzen, können wir unseren Kunden zahlreiche Extra-Dienste zur Verfügung stellen. 

Denn das Sprachcomputersystem von Call Factory bietet nicht nur die Möglichkeiten einer vorwahlbasierten Anrufweiterleitung und die Option, Voicemails per E-Mail abzuhören, sowie ein umfangreiches Dashboard mit Echtzeitstatistiken. Unser Sprachcomputersystem bietet Ihnen noch einen weiteren wichtigen Vorteil: Die Zielrufnummern lassen sich ändern. Leiten Sie die Anrufe beispielsweise nach Büroschluss zu einem Call-Center in einer anderen Zeitzone oder auf ein Mobiltelefon weiter. Sie können die Zielrufnummern im Handumdrehen telefonisch oder online neu festlegen. Die Änderungen sind sofort aktiv. 

Mehr Informationen über diese Extra-Funktionen finden Sie auf unserer Internetseite unter „Funktionen“. Wenn Sie die Einstellungen dieser Funktionen ändern möchten, können Sie das direkt auf meine.CallFactory tun.